Haltegenehmigung für Hunderassen

 

In HESSEN benötigt man für folgende Hunderassen eine Haltegenehmigung durch das Ordnungsamt:

Pitbull-Terrier, Staffordshire Terrier, Staffordshire-Bullterrier, Bullterrier, American Bulldog,
Dogo Argentino, Fila Brasileiro, Kangal (Karabash), Kaukasischer Owtscharka, Rottweiler und deren Mischlinge.

In anderen Bundesländern wird für einige oben aufgeführte Rassen keine Haltegenehmigung benötigt.
Der Kangal ist z.B. nur in Hessen und Hamburg auf der Liste. Der Rottweiler steht in vielen Bundesländern gar nicht mit auf der Liste …

Für die Erteilung der Halteerlaubnis, der oben aufgeführten Hunde, muss der/die Halter/-in in HESSEN beim kommunalen Ordnungsamt folgende Unterlagen erbringen:

  1. dass er/sie das 18. Lebensjahr vollendet hat
  2. ein positives Führungszeugnis vorlegen
  3. die Sachkundeprüfung* bestanden hat
  4. eine positive Wesensprüfung* für den Hund nachweisen
    (deren Durchführung zum Zeitpunkt der Vorlage bei der zuständigen Behörde nicht länger als sechs Monate zurückliegt)
  5. nachweisen, dass der Hund mit einem Chip nach § 12 gekennzeichnet ist
  6. nachweisen, dass eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen worden ist
  7. nachweisen, dass Hundesteuer entrichtet worden ist

Die Hundesteuer ist kommunal unterschiedlich geregelt. Sie kann den normalen Satz betragen oder auch ggf. erhöht sein.

Jeder, der einen solchen Hund führen will, ob der Halter selber oder ein Gassigänger, muss das 18. Lebensjahr vollendet und die Sachkundeprüfung ablegt haben.
Die Sachkundeprüfung ist eine Prüfung vor einem Sachverständigen, bestehend aus einem theoretischen Fragen und einem praktischen Teil. In dem praktischen Teil wird nachgewiesen, dass die Person körperlich und geistig in der Lage ist, den Hund sicher zu führen. Der Hund sollte auf ihn hören, wenn er ruft, leinenführig sein…

Im Wesenstest wird das Wesen des Hundes in Alltagssituationen geprüft. Wie verhält er sich bei Kindern, bei anderen Hunden, unter Bedrohung, bei Radfahrern, Joggern…
Der Wesenstest wird ab dem 15. Lebensmonat des Hundes erforderlich. Die Tierheimhunde haben bei entsprechenden Alter in der Regel den Wesenstest bereits absolviert.

Alle Angaben ohne Gewähr!

Weitere Informationen unter: Hund und Halter