Tiervermittlung

 

Liebe Tierfreunde,

wir freuen uns sehr, dass Sie an unseren Schützlingen Interesse haben!

Eine Vermittlung ist eine sehr persönliche Sache, deshalb, kommen Sie bitte zu den Öffnungszeiten im Tierheim Rüsselsheim vorbei, schauen Sie sich um und dann besprechen wir Vorort alle weiterem Details.

Es ist natürlich sehr wichtig, dass das entsprechende Tier Ihnen persönlich gefällt! Uns ist es aber mindestens genauso wichtig, dass das Tier bei Ihnen gut aufgehoben ist. Aus diesem Grund geht jeder Vermittlung ein persönlicher Hausbesuch bei Ihnen voraus!

Wir haben sehr viele Tiere mit unterschiedlichsten Bedürfnissen: Hunde z.B. können nicht länger als 5 Stunden alleine bleiben (inklusive Anfahrts-und Abfahrtsweg bei Berufstätigen), es gibt auch Hunde, die gar nicht alleine bleiben können, Katzenkinder vermitteln wir nur paarweise in Wohnungshaltung, außer es ist schon ein Kätzchen vorhanden, außerdem würden wir uns wünschen, dass mehr ältere Menschen die Bereitschaft mitbrächten, einem älteren Tier nochmal ein schönes Zuhause und etwas Liebe zu schenken etc..

Sie sollten nicht weiter weg wohnen als ca. 80 km, da wir wissen möchten, wohin unsere Tiere kommen, besuchen Kollegen, das neue Zuhause vorab und besprechen mit Ihnen die Haltung des Hundes/ der Katze oder Kleintier.

Sofern Sie von “weiter” weg kommen, können wir in besonderen Fällen Ausnahmen machen, d.h., wenn es sich z.B. um einen Rottweiler, der bei uns als Hunderasse der Gefahrenabwehrverodrnung viele Auflagen zu erfüllen hätte, handelt, dann fahren wir auch gerne weitere Wege. In diesem Fall schicken Sie bitte eine Mail an info@tierheim-ruesselsheim.de mit Angaben zu Ihrer Person.

Sie sehen, es gibt viel zu besprechen, also kommen Sie am besten im Tierheim zu den Öffnungszeiten vorbei: Di, Mi und Fr von 15 – 17 Uhr, Sa von 13 -16 Uhr und So von 11- 13 Uhr

Zum Ablauf einer Vermittlung am Beispiel Hund

Bei unseren Hunden legen wir großen Wert auf mehrmaliges Probe-Gassigehen, bevor Sie einen Hund übernehmen können. Wenn Sie bei einem Besuch einen Hund sehen, der Ihnen als zukünftiger Hausgenosse zusagt, sprechen Sie bitte unsere  Mitarbeiter im Büro an. Sie können Ihnen Informationen zu den wichtigsten Eigenschaften, wie dem Alter und bspw. der Verträglichkeit eines Hundes geben. Wenn sich die uns bekannten Eigenschaften und Ihre Erwartungen an das Tier decken, folgt ein erstes “Probe-Gassigehen”. Dies dient der ersten Kontaktaufnahme. Gern stehen Ihnen auch die Ausführer der Hunde (soweit vorhanden) für weitere Informationen zur Verfügung.

Nach Ihrem ersten gemeinsamen Spaziergang, können Sie in unserem Büro einen sog. „Interessentenzettel“ ausfüllen. Bitte haben Sie Verständnis  dafür, dass wir uns ein Bild der künftigen Haltung unserer Schützlinge machen möchten. Ihre Daten werden vertraulich behandelt und keinesfalls an Dritte weitergegeben.

Wir bitten Sie, vor der Übernahme eines Tieres sehr genau darüber nachzudenken, ob Sie die notwendigen Voraussetzungen tatsächlich erfüllen können. Eine Dogge in einer 48qm Dachgeschosswohnung ohne Aufzug in der Frankfurter Innenstadt halten zu wollen, ist nicht gerade optimal. Wieviel Zeit wollen und können Sie einplanen, auch dann noch, wenn die erste Phase des “Verliebtseins” vorüber ist. Sind Sie bereit, die Einschränkungen, die sich ergeben werden, zu akzeptieren? Nicht jedes Restaurant akzeptiert Hunde, viele Hotels verlangen zusätzlich Geld für tierische Begleiter – manche erlauben es gar nicht und viele Menschen (vielleicht auch ein paar Ihrer Freunde) mögen keine haarigen Wohnungen…  auch die Urlaubsreisen werden planungsintensiver… Die Wahrnehmung ist hier erfahrungsgemäß sehr unterschiedlich, daher versuchen wir mit Ihnen gemeinsam alle wichtigen Punkte – soweit möglich – im Vorhinein abzuklären.

Vertrauen Sie uns bitte, denn Tiervermittlung ist seit vielen Jahren unser tägliches Geschäft und es ist die Erfahrung die aus uns spricht.

Nichts wünschen wir uns mehr, als ein gutes Zuhause für unsere Schätze zu finden; aber wir wollen sie eben nicht nur “unterbringen”. Die Tiere , die in unserer Obhut sind, haben nur UNS – wir müssen Garant dafür sein, dass ihr Leben durch eine Vermittlung besser wird!

Vor einer endgültigen Vermittlung bzw. einige Zeit danach führt das Tierheim eine sog. Vor- oder Nachkontrolle durch.

Einige abschließende Worte zur Vermittlung. Natürlich möchten wir Tiere in ein neues Zuhause vermitteln! ABER…

  • Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter, sowie das Tierheimpersonal bemühen sich Ihnen den Charakter und die Eigenheiten eines Tieres so gut als möglich darzustellen.
    Aber Tiere sind keine Möbelstücke, die man mit unveränderlichen Eigenschaften belegen kann. Möglicherweise zeigen sie nach einiger Zeit Verhaltensweisen, die im Tierheim nie aufgetreten sind oder umgekehrt.
  • Wir streben eine dauerhafte Vermittlung an und möchten “unsere” Tiere gern für ihr restliches Leben in guten Händen wissen. Viele Menschen lieben Tiere – aber Liebe allein genügt nicht. Man muss auch die Möglichkeit haben, das Tier seinen Bedürfnissen entsprechend unterzubringen, zu versorgen und das kann bei einem Hund schon mal für den Zeitraum von 16 Jahren sein!  Sicher, keiner weiß, was die Zukunft bringt, aber oft zeigt sich schon im ersten Gespräch, dass zwar eine sehr große Tierliebe vorhanden ist, aber die Anschaffung nicht wirklich durchdacht war – wer schon mal versucht hat, einen 40 kg schweren Hund, der selbst nicht mehr laufen konnte, ohne Aufzug in den zweiten Stock zu bringen, der weiß, was gemeint ist. In solchen Fällen sind wir in der Verantwortung auch mal NEIN zu sagen und hoffen auf Ihr Verständnis, denn wir sagen, IM ZWEIFEL FÜR DAS TIER!