Gandhi im Tierheim 2

Leb Wohl, Gandhi

Letzte Woche schlief Tigerin Gandhi im Lionsrock für immer ein.
Gandhi und ihrer Parnterin Natascha hatten ihr Leben vor ihrer Rettung in einem französischen Wanderzirkus verbracht, der sie am Straßenrand zurückgelassen hatte. Die französischen Behörden wussten nicht wohin mit ihnen. Sie entschieden sich, Natascha und Gandhi einzuschläfern zu lassen. Daraufhin nahm sich die Fondation Brigitte Bardot der beiden Großkatzen an und fanden in Frau Bour, hier in Deutschland, eine große Unterstützerin. Ihr haben es die beiden Tigerinnen zu verdanken, das sie nicht eingeschläfert wurden sondern fast 6 Jahre in unserem Großkatzengehege im Rüsselsheimer Tierheim leben durften. Das Glück wollte es, dass Frau Bour in der Zwischenzeit mit der Tierschutzorganisation Vier Pfoten zusammen arbeitete, die sich der beiden Katzen annahm, und so durften die beiden Tigerinnen 2012, in das von Vier Pfoten in Südafrika erbaute LIONSROCK Lodge & Big Cat Sanctuary nach Südafrika umziehen (wir berichteten in unserem Tierheim-Journal 3/2012, das Sie auf unserer Internet-Seite finden) .

Wir haben Gandhi und Natascha im Lionsrock persönlich besucht und davon überzeugen können, wie schön die beiden (und all die anderen Großkatzen) es dort haben.
Gandhi lebte dort nun glücklich bis letzte Woche. Sie war eine wundervolle Tigerin, die ihren Lebensabend aber am liebsten alleine verbrachte. Obwohl sie Natascha seit ihrer Geburt kannte, war schnell klar, dass in ihrem riesigen Gehege mit eigenem Pool nur Platz für sie alleine ist.
Diesen Luxus haben wir ihr von Herzen gegönnt.

Wir werden dich nie vergessen, Gandhi