Polizeifoto

Einbruch im Tierheim

In der Nacht vom 2. auf 3. November wurde in unserem Tierheim eingebrochen. Die Einbrecher schnitten ein Loch in den Zaun, brachen die Außentür des Bürogebäudes und darin weitere fünf Türen auf. Dabei zerstörten sie nicht nur die Schlösser, sondern komplett Türblätter und Zargen, außerdem wurde auch das Sicherheitsgitter vor dem Tierarztzimmer herausgebrochen.
Die Täter durchwühlten Tierarztzimmer und Büros, stahlen ein Laptop, verwüsteten alle Räume auf der Suche nach Wertsachen. Wie hoch der Schaden ist, steht noch nicht fest.

Wir haben die Befürchtung, dass die Versicherung uns nach diesem dritten großen Einbruch im Tierheim den Versicherungsschutz kündigt. Das Laptop war zwar nicht versichert, aber wir wissen nicht, ob die Beseitigung aller Verwüstungen gedeckt ist.

Viel größere Sorgen aber machen wir uns darüber, dass die Täter irgendwann anfangen, uns anvertrauten Tieren Böses zu tun, denn neben nun drei größeren Einbrüchen gab es in der Vergangenheit immer wieder Spuren von Einbruchversuchen.

Daher suchen wir nun dringend finanzielle Unterstützung, um eine das ganze Areal erfassende und mit der Polizei verbundene Überwachungsanlage installieren zu können!

Bitte helfen Sie uns die Tiere und das Tierheim besser schützen zu können, jeder Euro wird gebraucht.

Hier unsere Spendenkonten:

Kreissparkasse Groß-Gerau
BLZ 50852553
Konto Nr. 102 32 41
IBAN: DE04 5085 2553 0001 0232 41
BIC: HELADEF1GRG 

oder gerne auch auf unser Konto bei der

Rüsselsheimer Volksbank eG
BLZ 50093000
Konto 4173805
IBAN:  DE40 5009 3000 0004 1738 05
BIC: GENODE51RUS