Paula - vergiftete Katze - quadr. - Kopie

Achtung: Rattengiftköder zwischen Königstädten und Trebur

Am Sonntag, 28.11.2021 wurde in der Freizeitgartenanlage „Auf der Hub“ (an der Landstraße Königstädten – Trebur, Fahrtrichtung Trebur auf der rechten Seite, auf halber Strecke zwischen Königstädten und der Kreuzung zur L3482) eine vergiftete Katze gemeldet, die von einem unserer Mitarbeiter umgehend abgeholt und in die Tierklinik gebracht wurde. Nur durch eine schnelle Diagnosestellung konnte das Tier gerettet werden.

Es wurde festgestellt, dass die Vergiftung durch das neue Ratten- und Mäusegift Alpha-Chloralose verursacht wurde, wahrscheinlich aufgenommen über eine Maus, die von der Katze gefressen wurde.

Das Rattengift Alpha-Chloralose ist als Korn- oder Pastenköder leider frei verkäuflich. Es wird vor allem in den kalten Wintermonaten, gerne in Kleingärten, z.B. von Hühnerhaltern benutzt, da es bei Ratten und Mäusen zum Erfrieren führen soll. Zwar darf das Rattengift nur in geschlossenen Räumen ausgelegt werden; es kommt jedoch immer wieder vor, dass es auch im Freien verbreitet wird und so auch von Hunden, Katzen und Wildtieren aufgenommen werden kann.

Anders als das bekanntere Rattengift Cumarin wirkt Alpha-Chloralose sehr schnell: Innerhalb weniger Stunden greift es das zentrale Nervensystem der Tiere an und kann zum grausamen Tod durch Unterkühlung, Koma oder Ersticken durch Krampfanfälle und Flüssigkeit in der Lunge führen. Bisher gibt es kein Gegengift, man muss also schnell handeln um vergiftete Tiere retten zu können.

Paula, so haben wir die Katze getauft, ist auf dem Wege der Besserung, aber die Behandlung hat das sowieso strapazierte Tierheimkonto mit weiteren 500€ belastet. Wer für die weitere Behandlung von Paula etwas spenden möchte kann dies auf folgenden Wegen tun:

Für Ihre Spenden, Stichwort „Paula“ einfach per klick https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=VAAWHNV5RFE3W&source=url

oder an die:

Kreissparkasse Groß-Gerau, IBAN: DE04 5085 2553 0001 0232 41 BIC: HELADEF1GRG

oder gerne auch auf unser Konto bei der:

Rüsselsheimer Volksbank eG, IBAN: DE40 5009 3000 0004 1738 05, BIC: GENODE51RUS oder über Paypal : info@tierheim-ruesselsheim.de